Achtung:

Der Mindest-Pegelstand ist leider seit dem 21.08.2016 unterschritten und wird erst nach längerem Regen wieder erreicht werden! Somit ist ein Befahren der Donau im Moment nicht möglich!

Vor der Planung einer Bootsfahrt ist unbedingt zuerst der Pegel Beuron zur groben Orientierung abzurufen. Diesen können Sie unter Tel.: 07466 / 19700 oder unter der Internetseite der Hochwasservorhersagezentrale prüfen. Der Pegel muss dabei zur Stichpunktzeit 53 cm oder mehr erreicht haben. Bei Pegelständen unter 53 cm und anhaltender Trockenheit müssen Sie von längeren Sperrungen ausgehen. Änderungen bringen hier leider nur sehr starke Gewitter oder eintägiger Dauerregen.

 

 

Die Bootsaison beginnt am 01.05.2016 und endet mit Ausnahme der Sportfahrer (DKV-Mitglieder) am 03.10.2016!

 

 

 

Liebe Bootfahrer!

Nach intensiven Diskussionen konnte vom Landratsamt Sigmaringen als verordnende Stelle Einvernehmen mit allen Trägern öffentlicher Belange und allen Nutzergruppen erzielt werden. Damit konnte 2013 eine einheitliche neue Rechtsverordnung und Allgemeinverfügung für den gesamten Verlauf der Donau im Landkreis Sigmaringen (Beuron bis Hundersingen) in Kraft treten. Die nachfolgenden Informationen basieren auf der neuen Rechtsverordnung und Allgemeinverfügung und sollen Ihnen bei der Organisation Ihrer Bootsfahrt helfen.

Die Bootssaison 2016 beginnt für gewerbliche Vermieter und für Privatfahrer mit eigenen Booten am 01.05.2016 und endet am 03.10.2016.
Für Sportkanuten (DKV-Mitglieder) gelten abweichende Zeiten.

Ihr Naturparkteam

__________________________________________________________________________________________________________________________

Für die Fahrten auf der Donau gelten Mindest-Pegelstände. Über den momentanen Pegelstand können Sie sich anhand der Pegeldaten informieren. Bitte beachten Sie aber, dass für eine Befahrung jeweils der Pegelstand um 18:00 Uhr des Vortages, bzw. um 8:00 Uhr des Fahrtages maßgebend ist.

Mindestpegel im Winter für DKV-Fahrer:

Beuron - Hausen im Tal: bei mindestens 78 cm ist die Fahrt erlaubt (Tel.: 07466/19700)

Hausen im Tal - Scheer: bei mindestens 65 cm ist die Fahrt erlaubt (Tel.: 07466/19700)

Blochingen - Hundersingen: bei mindestens 56 cm ist die Fahrt erlaubt (Tel.: 07586/19700)

Gerne können Sie sich auch beim Haus der Natur (Tel.: 07466/9280-0) oder bei den örtlichen Bootsverleihern über den Pegelstand informieren.

Sie können sich auch online über die Pegelstände informieren. Diese Eintragungen stellen jedoch nur eine grobe Orientierung dar und ersetzen keinesfalls den Anruf zum richtigen Zeitpunkt! Auf der angegebenen Seite vom Landesamt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg wählen Sie bitte auf der linken Seite unter Pegelliste "Donau" und unter Pegel "Beuron", bzw. "Hundersingen". 

  Pegelstände online...

Ein Befahrungsschein ist auch im Winter nötig, erhältlich beim Haus der Natur.

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

                                               

Landkreis Sigmaringen

 

Infoblatt

 „Boot fahren auf der Donau“

 

Lieber Gast!

Herzlich willkommen im Oberen Donautal. Wir freuen uns, dass Sie unsere Region aufgesucht haben. Die Obere Donau als weitgehend natürlicher Flussabschnitt inmitten einer einmalig schönen Landschaft wird Ihnen außergewöhnlichen Naturgenuss und erholsame Tage bieten. Die zunehmende Wertschätzung dieses Flussabschnittes durch Bootsfahrer führte zu steigenden Bootszahlen. Dies lässt sich auf Dauer nicht mit der großen ökologischen Bedeutung des Gebietes und seinen zahlreichen seltenen Vogel- und sonstigen Tierarten vereinbaren. Das Boot fahren musste daher eingeschränkt werden.

Diese Einschränkung wurde in Form einer Rechtsverordnung und einer Allgemeinverfügung des Landratsamtes Sigmaringen vorgenommen (detailliert nachzulesen z. B. im Internet unter www.landratsamt-sigmaringen.de). Danach ist grundsätzlich das Boot fahren ganzjährig im Bereich von Beuron bis Hundersingen verboten. Hiervon gibt es jedoch mit Rücksicht auf die zahlreichen Bootsfreunde in einem naturverträglichen Umfang Ausnahmen. Diese wurden vom Landratsamt Sigmaringen in Abstimmung mit der Höheren Naturschutzbehörde und den verschiedenen Interessenvertretern (Naturschutzbeauftragte, „Haus der Natur“, Landesnaturschutzverband, Deutscher Kanuverband, gewerbliche Anbieter) erarbeitet. Den privaten Nutzern, den Sportlern sowie den gewerblichen Anbietern (Veranstaltern) steht nun ein bestimmtes Kontingent an Bootsfahrten pro Tag zur Verfügung.

Sämtliche nachfolgenden Informationen sind Stand 04.2016. Kurzfristige Änderungen vorbehalten.

 

Regelung für die Donau zwischen Beuron und Herbertingen-Hundersingen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Bootsfahrt nur mit Anmeldung und bei ausreichendem Wasserstand möglich ist.

 

Folgende Mindestpegelwerte gelten:  

Streckenabschnitt

01.05.-03.10.

01.07.-14.02.

nur DKV-Mitglieder

04.10.-30.04.

nur DKV-Mitglieder

Entscheidender Pegel

Pegeltelefon

Beuron (Straßenbrücke) bis Hausen im Tal (Straßenbrücke)

 

Mindestpegel

78 cm

 

Beuron

07466/19700

 

Hausen im Tal (Straßenbrücke) bis Scheer (Straßenbrücke)

 

Mindestpegel

53 cm

 

 

Mindestpegel

65 cm

 

Beuron

 

07466/19700

 

Scheer (Straßenbrücke) bis Hundersingen (Straßenbrücke)

 

Mindestpegel

56 cm

 

 

Mindestpegel

56 cm

 

Hundersingen

 

07586/19700

 

Der Pegelstand um 8:00 Uhr (bzw. 18:00 Uhr am Vorabend) ist maßgeblich.

Wie und wo Sie sich informieren und anmelden können, erfahren Sie nachfolgend.

 

► Wenn Sie mit Ihrem eigenen Boot fahren möchten („Privatbootfahrer“):

Fordern Sie rechtzeitig bei den nachfolgenden Adressen einen Befahrungsschein – gegen eine Gebühr von 3€ pro Boot und Tag – an, den Sie im Rahmen der freien Kontingente erhalten:

Für die Einstiegsstelle

Firma

Tel.-Nr.

Fax

E-Mail

Hausen im Tal

Donautal-Touristik

07466/1525

07466/910486

info@donautal-touristik.de  

Thiergarten und Gutenstein

Haus der Natur

07466/9280-0

07466/928023

Kontakt@Naturpark-Obere-Donau.de

oder  

NaturparkObereDonau@t-online.de

Alle Einstiegsstellen zwischen Sigmaringen-Laiz und Herbertingen-Hundersingen

Touristikbüro der Stadt Sigmaringen

07571/106-224

07571/106177

tourismus@sigmaringen.de 

 

► Wenn Sie ein eigenes Boot haben und Mitglied im Deutschen Kanuverband (DKV) sind:

Fordern Sie bitte beim „Haus der Natur“ in Beuron rechtzeitig einen Befahrungsschein gegen eine Gebühr von 3€ pro Tag und Boot an, entweder per E-Mail unter Kontakt@Naturpark-Obere-Donau.de oder unter Telefon 07466/9280-0. Für DKV-Mitglieder besteht vom 1.7. bis zum 14.2. eines jeden Jahres die Möglichkeit auch die Strecke Beuron (Straßenbrücke) bis Hausen im Tal (Straßenbrücke) in Abhängigkeit vom Mindestpegel zu befahren. Außerdem dürfen DKV-Mitglieder auch in der Zeit von 4.10. bis 30.4. eines jeden Jahres bei ausreichendem Wasserstand und Befahrungsschein den Streckenabschnitt Hausen im Tal (Straßenbrücke) bis Hundersingen (Straßenbrücke) befahren.

Falls das Kontingent für Ihre Wunschstrecke erschöpft sein sollte, weichen Sie bitte auf einen anderen Tag oder auf andere freie Streckenabschnitte aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Rückerstattung der Gebühr wegen schlechten Wetters oder zu niedrigem Wasserstand oder sonstiger Gründe nicht möglich ist.

Geschäftszeiten des Hauses der Natur, zu denen ein Kontingent im Regelfall beantragt werden kann:

Mo.-Fr. 9:00-17:00 Uhr, freitags gegebenenfalls auch kürzer.

Sa., So. und Feiertags ist unser Haus nur eingeschränkt erreichbar. Bitte hier nur in Ausnahmefällen persönliche Abholung von Befahrungsscheinen von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Haus der Natur nach Voranmeldung. E-Mails werden normalerweise nur von Mo-Fr. abgerufen!

Die Befahrungsscheine werden per Post zugesandt oder zugefaxt. Eine Versendung per E-Mail ist ebenfalls möglich. Bitte geben Sie immer Ihre komplette Postadresse an und melden Sie sich möglichst spätestens 2-3 Tage vorher an. Während der Geschäftszeiten können die Befahrungsscheine auch im Haus der Natur abgeholt werden (bitte vorher anrufen). Für die Ausgabe von Befahrungsscheinen benötigen wir immer den gewünschten Fahrtag, die geplante Strecke, die Anzahl der Boote sowie eine Aussage ob Sie Mitglied in einem Kanuverein sind oder nicht. Hilfreich für Rückfragen ist außerdem die Angabe einer Telefonnummer.

 

► Wenn Sie ein Boot ausleihen möchten:

Wenden Sie sich bitte an unten aufgeführten Anbieter. Bei diesen ist im Rahmen der jeweiligen gewerblichen Kontingente die Befahrungserlaubnis bereits enthalten und muss nicht zusätzlich beantragt werden.

Bootsvermietung Donautal-Touristik, Günter Irion 07466/1525, Fax 07466/910486, info@donautal-touristik.de (Hausen)

Gästehaus Pfefferle 07571/2448, Fax 07571/683186, info@gaestehaus-pfefferle.de (Sigmaringen)

Besi-Kanu-Sport, 07570/550, info@besi-kanu.de (Thiergarten)

Kanuvermietung Jörg Stadler, out & back GmbH, 07571/50411, Fax 07571/50412, info@outandback.de (Sigmaringen) www.outandback.de

 

► Wenn Sie zu einer Gruppe auf einem der Jugendzeltplätze gehören:

Die Gruppen der Jugendzeltplätze dürfen im Bereich ihres Jugendzeltplatzes über eine geringe Strecke – jeweils 250 m flussauf- und flussabwärts – ohne Befahrungsschein Boote einsetzen. Dies gilt nicht für den Jugendzeltplatz Stehle beim Jägerhaus.

Für Bootstouren darüber hinaus finden für die Gruppen der Jugendzeltplätze die Regelungen für Privatbootfahrer Anwendung. Das heißt eine Fahrt ist nur nach Beantragung eines gebührenpflichtigen Befahrungsscheins beim Haus der Natur möglich. Für die Jugendzeltplätze steht hierfür ein eigenes Kontingent von 8 Booten pro Tag ab Gutenstein (Jugendzeltplatz oder Straßenbrücke) zur Verfügung. Darüber hinaus steht es den Jugendgruppen frei, im Rahmen freier Privatkontingente Befahrungsscheine für andere Einstiegsstellen zu buchen. Anmeldung unter (Tel.-Nr.: 07466/9280-0 oder per E-Mail: Kontakt@Naturpark-Obere-Donau.de). Es empfiehlt sich dringend eine rechtzeitige Anmeldung.

 

Wo dürfen Sie ein- und aussteigen?

Beuron

Einstiegsstelle bei der Straßenbrücke am rechten Ufer

(nur für DKV-Mitglieder, nur 1.7.-14.02))

Hausen im Tal

Einstiegsstelle bei der Nepomukbrücke am rechten Ufer

Thiergarten 

Einstiegsstelle Kälberwiese am rechten Ufer

Gutenstein

Einstiegsstelle Straßenbrücke am linken Ufer

Neumühle

Hier ist das Rasten gestattet. Kein Ersteinstieg!

Mühle in Dietfurt

Hier ist das Rasten gestattet. Kein Ersteinstieg!

Sigmaringen-Laiz

Ausstiegstelle Straßenbrücke linkes Ufer

Sigmaringen

Ausstieg und Einstieg vor dem Campingplatz am rechten Ufer

Sigmaringen

Einstiegsstelle "In der Au"

Sigmaringendorf

Ausstiegsstelle unterhalb der Straßenbrücke am linken Ufer. Kein Einstieg

Scheer

Ausstieg oberhalb der Straßenbrücke am rechten Ufer. Kein Einstieg!

Mengen-Blochingen

Einstiegsstelle oberhalb der Straßenbrücke am linken Ufer

Hundersingen

Einstiegsstelle unterhalb der Straßenbrücke am rechten Ufer

 

Was sollten Sie beachten?

 

-    Die Donau darf nur mit Booten bis maximal 4 Personen befahren werden.

-    Eine Befahrung der Donau mit Flößen, großen Schlauchbooten oder mit Motorbooten ist nicht möglich.

-    Einstiegszeit: 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr (danach ist kein Ersteinstieg mehr möglich).

-    Spätester Ausstieg: 18.00 Uhr

-    Das Fahren ist grundsätzlich erst ab einem ausreichendem Pegelstand gestattet (siehe obenstehende Tabelle).

-    Die Benutzung von Radios, Kassettenrecordern, Musikinstrumenten und der Einsatz sonstiger Lärmquellen auf dem Wasser ist nicht gestattet. Ebenso nicht gestattet ist das Boot fahren in alkoholisiertem Zustand.

-     Steigen Sie nur an den o. g. erlaubten Stellen ein und aus.

-     Nehmen Sie Ihren Müll wieder mit.

-     Bleiben Sie in der Flussmitte, sonst stören Sie das Brutgeschäft der Wasservögel.

-     Rasten Sie nicht am Ufer, auf Kiesbänken und auf Inseln.

-     Fahren Sie nicht in Altarme und Mündungsbereiche von Seitenbächen ein.

-    Führen Sie immer Ihren Befahrungsschein – Bootfahrer des DKV zusätzlich den Vereinsausweis – mit, damit Sie dem Kontrollpersonal Ihre Berechtigung nachweisen können und für Sie somit keine Probleme entstehen.

 

Abschließend wünschen wir Ihnen gute Fahrt!!!

 

Änderungen vorbehalten (Stand 04.2016)