Zum Inhalt springen

Artenvielfalt statt Garteneinfalt

Der Wettbewerb für mehr Vielfalt vor der eigenen Haustür

Das Haus der Natur sucht den schönsten  Naturgarten in der Region!
 

So vielfältig wie wir Menschen, so vielfältig sind auch unsere Gärten. Durch die Gestaltung seines Gartens nimmt jeder Gartenbesitzer Einfluss auf dessen Funktion als Lebensraum. Bis zu 2500 Tierarten und 1000 Wildpflanzen können in einem naturnah gestalteten Garten vorkommen. Gemeinsam sind der Naturparkverein Obere Donau und das Naturschutzzentrum Obere Donau daher in diesem Jahr auf der Suche nach dem schönsten Naturgarten innerhalb des Naturparks.

Naturnahe Gärten zeichnen sich dadurch aus, dass neben unseren menschlichen Nutzungsansprüchen in besonderem Maß Aspekte des Natur- und Umweltschutzes bei der Gartenbewirtschaftung bedacht werden. Das Nutzen natürlicher Prozesse, die Verwendung heimischer Pflanzen und das Schaffen verschiedener Kleinbiotope können einen vielseitigen Lebensraum entstehen lassen.

Gesucht werden Gärten, die nicht nur für uns Menschen ein Ort zum Wohlfühlen sind, sondern auch für unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt. „Wir freuen uns auf spannende Einblicke in verschiedenste Gärten – ob groß oder klein. Dabei muss nicht alles perfekt sein. Auch einzelne Aspekte des naturnahen Gärtnerns können schon viel bewirken“ so Nele Feldmann, Projektkoordinatorin am Naturpark Obere Donau. Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist, dass im Garten keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel, Kunstdünger oder torfhaltige Erde eingesetzt werden und sich dieser innerhalb des Naturparks Obere Donau befindet.

 

1. Preis: Gutschein von Schwegler Natur über 200 €,

2. Preis:  Gutschein der Syringa Kräutergärtnerei über 100 €

3. Preis: Gutschein vom Haus der Natur über 50 €.

Die Stadt Meßkirch lobt zusätzlich für die beste Bewerbung aus dem Stadtgebiet und den Ortsteilen einen Sonderpreis in Form eines 50 € Gutscheines von Blumenland Halmer aus.

 

Zur Teilnahme füllen Sie bitten den Bewerbungsbogen aus und schicken ihn bis zum 15. Juni 2022 per Mail an bluehender@naturpark-obere-donau.de oder per Post an das Haus der Natur.

  • Bewerbung_Artenvielfalt_statt_Garteneinfalt_comp..pdf

nach oben